Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Startseite zur Person Philosophie Arbeitsweise Einzeltherapie Gruppentherapie Meridianklopfen Coaching Supervision Einzelsupervision Gruppensupervision Schwerpunkte psychosomatische Störungen Mobbing Essstörungen Depression Suchtmittel-Abhängigkeit Aktuelles/Presse Veranstaltungen Übungen Gästebuch Kontakt / Impressum 

Übungen

Übungen:Bitte setzen sie sich entspannt hin, achten sie darauf, das Ihre Wirbelsäule gerade aufgerichtet ist; die Schultern sind ebenfalls gerade und entspannt. Wenn möglich schließen Sie die Augen; ansonsten blicken sie locker im 45 Grad Winkel schräg vor sich auf einen Punkt. Zu Beginn machen Sie nun einen tiefen Atemzug; legen Sie dazu Ihre Hände locker auf den Bauch.Halten Sie die Augen geschlossen und bleiben Sie eine Weile (solange wie es Ihnen gut geht) ganz im Rhythmus von einatmen und ausatmen. Stellen Sie sich nun im nächsten Schritt vor wie Licht(Wärme (Entspannung in tiefen Zügen einatmen und ausatmen. Geben Sie Dunkelheit/Kälte/Anspannung an die Atmosphäre ab.Das wiederholen Sie einige Male: Beim Einatmen nehmen Sie den positiven Zustand in sich auf und beim Ausatmen geben Sie den negativen Gefühlszustand ab.Sie werden sofort eine tiefe Entspannung und eine Verbesserung Ihrer Stimmungslage verspüren.Zum Abschluss genießen Sie noch den ruhigen Fluss Ihres Atems; recken sich, strecken sich und öffnen entspannt und wach die Augen.Ich wünsche Ihnen viel Freude mit dieser kleinen Übung, die den Alltag mit Energie und Wohlbefinden bereichert.